Columbo Hund

Columbo-Fans kennen seinen Basset namens "Hund" und alle anderen kennen ihn wahrscheinlich als Werbeikone der Schuhmarke Hush Puppies. Sein Gesicht dürfte auf jeden einen melancholischen, wenn nicht sogar traurigen Eindruck machen und er wirkt sicherlich gutmütig und gelassen. Warum eigentlich? Wenn Menschen traurig sind, lassen sie auch die Mundwinkel nach unten hängen. Der ganze Körper lässt sich hängen. Die hängenden Lider assoziieren wir wahrscheinlich mit älteren Menschen, die in der Regel auch sanftmütiger und gelassener sind. Wir sind also alle noch unbewusste Gesichtleser und bestimmte Krankheiten, wie Augenkrankheiten, können wir alle im Gesicht erkennen, zumindest bei Menschen. Den Basset kennen wir allerdings gar nicht anders, selbst der Schuhmarken-Basset hatte hängende Unterlider, daher nehmen wir diese Besonderheit gar nicht als Krankheit wahr. Tatsächlich handelt es sich dabei um eine angeborene Augenkrankheit, die Ektropium genannt wird und bei Rassen wie Mastino Napoletano, Deutsche Dogge, Mastiff, Bassets, Spaniels, großen Hunden wie Neufundländer, Bernhardiner sowie bei Rassen mit kurzem Kopf (brachyzephale Hunderassen) wie Boxer oder Mops vorkommt. Dadurch dass die Bindehaut durch das hängende Lid offen liegt, können Bakterien eintreten und eine Bindehautentzündung hervorrufen, die sich durch wässrigen oder eitrigen Ausfluss bemerkbar macht.

Antlitzdiagnostiker wissen, dass jede Stelle unseres Gesichts durch Nerven mit unseren inneren Organen verbunden ist und sich daher auch innere Krankheiten im Gesicht zeigen. Die Unterlider hängen z.B. mit dem Herzen zusammen. Die oben aufgeführten Hunderassen sind alle extreme Züchtungen, entweder extrem groß oder extrem klein mit einem sehr massigen Körper. Diese Hunde leiden sehr oft an Herzproblemen. Die Bernhardinerhündin meiner Eltern ist im Alter von 8 Monaten an einem Herzinfarkt gestorben, kein Einzelfall bei derartig großen Rassen. Als grundsätzliche Regel gilt: Je weiter sich der Phänotyp (Aussehen) eines Hundes von dem eines Wolfes entfernt, desto mehr gesundheitliche Probleme hat der Hund. So verursachen Hängeohren chronische Ohrenentzündungen und kurze Nasen Atemnot. Der Basset hat ein sehr extremes Erscheinungsbild und dementsprechend auch sehr viele gesundheitliche Einschränkungen: Er neigt zu Ohren-, Augen- und Hautentzündungen aufgrund seiner faltigen Haut.


Bassets wurden - wie die meisten Hunderassen - früher bei der Jagd eingesetzt, was mit den meisten heutigen Züchtungen undenkbar wäre. Der Basset ist eines von vielen Beispielen, wie ein Hund zu trauriger Berühmtheit geworden ist. Unverantwortliche Züchter dieser "Moderassen" schossen wie Pilze aus dem Boden mit dem Ziel Hunde mit noch längeren Ohren und noch mehr Geld zu machen. Es gibt sicherlich ein paar wenige verantwortungsbewusste Züchter, die mehr Wert auf Gesundheit als auf Extreme legen, wie man an dem Basset auf dem unteren Bild sehen kann, dessen Gesicht einen weniger melancholischen Eindruck macht. Das Wesen des Bassets ist tatsächlich sehr sanftmütig, geduldig und gelassen. Allein schon aufgrund seines Körperbaus gehört er nicht zu den agilsten, sportlichsten Hunden. Er ist durchaus sehr lebensfreudig, wie alle Hunde. Allerdings sind ihm seine lebenslangen gesundheitlichen Qualen förmlich ins Gesicht geschrieben.

Vor der Anschaffung eines solchen Hundes sollte man sich daher fragen: Warum will ich diesen Hund und was soll seine Aufgabe sein? Diese Fragen sollte man sich übrigens generell bei der Anschaffung eines Tieres stellen, unabhängig von der Rasse.

Quellen:

https://www.tiermedizinportal.de/tierkrankheiten/hundekrankheiten/hangelid-ektropium-beim-hund/174717

https://www.mein-haustier.de/hunderassen/basset-hound/

https://www.zooroyal.de/magazin/hunde/hunderassen/basset-hound/



17 Ansichten