• Andrea

Körperliche Leiden - Schicksal

Ich besuchte mehrmals Familienaufstellungen bei Franz Ruppert und war überwältigt von dem enormen Zulauf den er hatte. Er bot seine Aufstellungsabende kostenlos an und irgendwann musste er Online-Anmeldungen und Wartelisten einführen, da um die 100 Menschen an einem solchen Abend kamen. Seine selbst entwickelte Aufstellungsmethode war so ganz anders als die anderen Familienaufstellungen, die ich bis dahin miterlebt hatte. Ich verstand sie damals nicht wirklich, muss ich zugeben. Inzwischen habe ich mich viel mit Aufstellungen und Psychologie allgemein beschäftigt und auch einige Interviews von Franz Ruppert angesehen, sodass ich heute sagen kann, die Methode von Franz Ruppert verinnerlicht zu haben. In seinem Buch "Mein Körper, mein Trauma, mein Ich" geht er auch auf das Prinzip seiner Aufstellungsmethode ein, die er identitätsorientierte Psychotraumatherapie auf der Basis der Anliegenmethode nennt. Er beschreibt, wie durch die jahrzehntelange Arbeit mit Menschen diese Methode entstand, die überaus wirkungsvoll ist und gleichzeitig eine Retraumatisierung ausschließt. Vor allem erklärt er wie die Psyche auf den Körper wirkt und wie das physisch zu erklären ist. In keinem anderen Buch habe ich bisher eine anschaulichere Darstellung von Psychosomatik und auch Epigenetik gefunden als in den Ausführungen von Franz Ruppert in diesem Buch. Er geht auf die Polyvagaltheorie ein, die ich selbst erst seit wenigen Monaten kenne, die allerdings für jegliche therapeutische Arbeit Grundvoraussetzung ist. Folglich wundert es nicht, dass auch die Arbeit von Franz Ruppert auf der Polyvagaltheorie basiert, denn sie liefert die Erklärung für die Entstehung von Traumata und dementsprechend auch die Lösung. Dabei nimmt der Text von Franz Ruppert nur 80 von den über 300 Seiten des Buches ein. Im überwiegenden Teil des Buches schildern mehr als 20 Kollegen, die bei Ruppert gelernt haben, anhand von Praxisbeispielen die Auswirkungen von Traumata auf verschiedene Bereiche des Körpers und wie diese mithilfe der Anliegenmethode beeinflusst und auch beseitigt werden konnten. Ruppert hat sich wie kaum ein anderer in Deutschland mit dem Thema Trauma auseinandergesetzt. Ich habe noch nie einen Menschen erlebt, bei dem das Ego so in den Hintergrund getreten ist und dem es spürbar darum geht, Menschen mit seinem Wissen und seinen Methoden zu dienen.


Buch Franz Ruppert Trauma Aufstellung Familienaufstellung Psychosomatik Polyvagaltheorie Rezension Lesermeinung Anliegenmethode Traumabiographie


21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kernkraft

Genetikleugner