Witwenspitze

Aktualisiert: Apr 19

Die sogenannte Witwenspitze finde ich sehr attraktiv - bei Menschen und bei Hunden. Ihr erkennt sie an einem spitz in die Stirn auslaufendem Scheitel – der Haaransatz verläuft in der Mitte ein wenig v-förmig in die Stirn reinragend, so dass der Haaransatz herzförmig aussieht, wie bei Anke Engelke oder Romy Schneider.

Laut den chinesischen Gesichtlesern finden Frauen mit Witwenspitze schnell einen Partner, was vielleicht auch den Namen erklärt – verwitwete Frauen müssen nicht lange alleine sein – Verehrer finden sich schnell sofern das gewünscht ist. Aus meinen Augen die schönere Erklärung als eine andere – abergläubische – Namensdeutung, die einen frühe Witwenschaft vorhersagen möchte….

Weiterhin kann die Witwenspitze ein Hinweis dafür sein, dass Freundschaften leicht geschlossen werden können, der langfristige Fortbestand allerdings nicht selbstverständlich ist.


Was sagt uns die Witwenspitze über die Persönlichkeit eines Menschen aus? Es sind Menschen, die sich dem „Geben“ verschrieben haben, sehr hilfsbereit sind und für andere bis zur eigenen Überlastung Verantwortung übernehmen. Verlierend gelebt kann das ein aufopfernder Lebensstil mit sich bringen. Es sind Menschen, die sich selbst genug sind, sie genießen das Alleine-Sein und ziehen sich bei Problemen zurück. Obwohl sie über große Begabungen verfügen, neigen sie zu Selbstzweifeln. Der Wunsch nach öffentlicher Anerkennung steht etwas im Widerspruch zu einer tendenziell schüchternen Verhaltensweise und einem sehr sensiblen Wesen.  Auch in dieser Deutung könnte die Namensgebung ihren Ursprung finden – sind es nicht die Eigenschaften, die Witwen zugesprochen wurden?

Das männliche Pendant ist übrigens eine M-förmige Linie – die uns eine ausgeprägte Kreativität und Sensibilität offenbart. Oft sind es Künstler die die Fähigkeit haben mit tiefen Gefühlen umzugehen und diese auszudrücken.


Es gibt verschiedene Hunderassen, bei denen die Witwenspitze vorkommen kann, wie z.B. Siberian Husky, Alaskan Malamute, Deutscher Schäferhund oder Akita Inu. Es gibt aber wohl keine Rasse, bei der die Witwenspitze zum Rassestandard gehört. So unterscheiden sich Hunde einer Rasse nicht nur äußerlich, sondern mitunter auch sehr im Wesen. Vielleicht habt ihr einen Hund mit Witwenspitze und erkennt ihn in dieser Beschreibung ein wenig wieder. Ich habe keine Erfahrungswerte diesbezüglich.




Quelle

https://einblickgesicht.de/witwenspitze/





19 Ansichten